Team Vorstellung

Michael Diehl-Roth - Inhaber, geprüfter Bestatter

Ich bin Bestatter aus Passion! Diese Selbsterkenntnis resultiert alleine schon aus meinem Werdegang, den Sie an anderer Stelle dieser Homepage nachlesen können. Zudem habe ich in meinem Leben Interessen, die ich hatte, stets mit viel Enthusiasmus verfolgt. Mit dieser Einstellung gehe ich auch an meine Arbeit heran: für trauernde Angehörige ein offenes Ohr haben und oft auch zwischen den Zeilen heraus hören, was wichtig für sie ist, damit der Abschied, der vor ihnen liegt gelingen kann, ist eine meiner Hauptaufgaben.

Und auf der anderen Seite ist es der Verstorbene, der meine Aufmerksamkeit fordert. Denn auch ihm möchte ich, soweit es mir möglich ist, eine „würdige“ letzte Reise bereiten. Beides fordert mich natürlich sehr, besonders wenn man - wie ich - einen Anspruch nahe am Perfektionismus hat. Da brauche ich täglich einen Ausgleich den ich einem aktiven, mit allen Sinnen aufnehmendem Leben finde.

Gerade in meinem Beruf, in dem ich mir der eigenen Endlichkeit jeden Tag aufs neue bewusst werde, lernt man den Wert der Zeit, die mir gegeben ist zu schätzen.

Viel zu schnell kann alles zu Ende sein, was man erträumt und geplant hat: der nächste Urlaub, der nächste Sommer oder schon der folgende Tag. Die Lehre daraus ist für mich, zu versuchen die Zeit die man hat zu genießen, für sich und andere etwas aus dieser Zeit zu machen und aus ihr mit- zunehmen. Das Ideal ist, dass ich bei allem sagen könnte, wenn es morgen vorbei wäre, wäre es, so wie es war, gut gewesen!

 

Stefanie Diehl - Trauerbegleiterin

Die Trauer hat in unserer Kultur leider ihren Platz verloren. Die Gesellschaft gibt ganz klar vor wie wir zu funktionieren haben und fordert unsere Leistung. Die Zwischenmenschlichkeit verkümmert und so auch der Blick auf die Trauernden in unserem Umfeld. Das ist eine menschliche Katastrophe, die ihre Folgen deutlich zeigt. Immer mehr Menschen sind psychisch krank und wissen nicht warum.

Ich möchte als Trauerbegleiterin die Trauer wieder als festen Bestandteil des Lebens in unsere Kultur zurück holen.

Ich arbeite mit dem Trauerumwandlungsmodell © (LETUM ©) nach Dr. Jorgos Canacakis, welches die Trauer nicht als Krankheit versteht, sondern als die wichtigste Ausstattung des Menschen im Umgang mit Veränderungssituationen.

Ziel ist es, die Trauer als Ressource so weit zu entwickeln, dass die Auseinandersetzung mit dem Werden und Vergehen des Lebens gelingen kann. Durch Umwandlungsprozesse, kreativen Ausdruck, symbolische Handlungen und Rituale, wird aus der Trauer wieder neue Lebendigkeit gewonnen.

Die gelebte Trauer führt uns zu emotionaler Kompetenz und damit zu persönlicher Reife und Stärke.

Trauen Sie sich zu trauern, ich helfe Ihnen dabei.

 

Zurück

Aktuelle Nachrichten
Auf diese Frage hat der Volksmund eine Antwort: „Die....

Was stirbt zuletzt?

Weiterlesen …

Aktuelles
Abschiede bedeuten oft auch einen Neuanfang - zumindest...
Weitere Anzeigen...

CORONA-VIRUS

Wichtige Information:

Fast stündlich erreichen uns neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und weltweit. Es werden immer weitere Maßnahmen zur Risikominimierung und zum Schutz der Bevölkerung ergriffen. All diese Einschränkungen haben auch einen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Wir möchten sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer möglichen Infektion schützen. Selbstverständlich liegt es uns auch nach wie vor am Herzen, Ihre Wünsche für die Gestaltung einer Bestattung und individuellen Trauerfeier zu ermöglichen.

Aufgrund der veränderten Situation kann es jedoch momentan in einigen Bundesländern zu Einschränkungen wie z. B. der Schließung öffentlicher Trauerhallen kommen. Daran können wir derzeit leider nichts ändern.

Seien Sie dennoch unbesorgt: Selbstverständlich beraten wir Sie weiterhin gerne zu den Möglichkeiten einer persönlichen und tröstlichen Abschiednahme.

Wir befinden uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und stehen auch bundesweit mit vielen Kollegen anderer Bestattungsunternehmen im Gespräch. Über den aktuellen Stand, der unsere Region betrifft, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall verhalten sollen, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen gerne weiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihr Michael Diehl-Roth und Team