Im ersten Moment

Tritt ein Todesfall ein, so sind wir für Sie da. An jedem Tag, rund um das Jahr, zu jeder Tages- und Nachtzeit – denn der Tod kennt keine Öffnungszeiten.

Was tun?

  • Ist der Tod zu Hause eingetreten, so verständigen Sie den Hausarzt oder den Notarzt. Nach einer gründlichen Untersuchung wird er die entsprechenden Sterbedokumente ausstellen.
  • Ist der Tod in einem Pflegeheim oder einem Krankenhaus eingetreten, so wird die Verständigung des Arztes durch das entsprechende Personal vorgenommen. 


Wir wissen, was als Nächstes zu tun ist. Alle folgenden Formalitäten und Planungen für Bestattung und Trauerfeier sowie deren Durchführung dürfen Sie gerne an uns übertragen. In enger Abstimmung mit Ihnen übernehmen wir die Erledigung.

Ein ausführliches Trauergespräch mit Ihnen klärt, wie der weitere Weg des Abschieds verlaufen soll. Dieses Gespräch kann in unseren Räumen, gerne aber auch bei Ihnen zu Hause erfolgen. Wir ermöglichen Ihnen, gerade auch bei häuslichen Sterbefällen, eine Aufbahrung zur Abschiednahme in vertrauter Umgebung.

Wir haben für Sie eine Übersicht der in einem Sterbefall zu erledigenden Dinge zusammengestellt.

Download: Zu Erledigendes bei einem Sterbefall (PDF)

Aktuelle Nachrichten
Wenn Menschen am Ende ihres Lebens sagen, dass sie...

Die zehn Räume des Lebens

Weiterlesen …

Aktuelles
Während unseres Lebens hinterlassen wir unzählige...
Weitere Anzeigen...

CORONA-VIRUS

Wichtige Information:

Fast stündlich erreichen uns neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und weltweit. Es werden immer weitere Maßnahmen zur Risikominimierung und zum Schutz der Bevölkerung ergriffen. All diese Einschränkungen haben auch einen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Wir möchten sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer möglichen Infektion schützen. Selbstverständlich liegt es uns auch nach wie vor am Herzen, Ihre Wünsche für die Gestaltung einer Bestattung und individuellen Trauerfeier zu ermöglichen.

Aufgrund der veränderten Situation kann es jedoch momentan in einigen Bundesländern zu Einschränkungen wie z. B. der Schließung öffentlicher Trauerhallen kommen. Daran können wir derzeit leider nichts ändern.

Seien Sie dennoch unbesorgt: Selbstverständlich beraten wir Sie weiterhin gerne zu den Möglichkeiten einer persönlichen und tröstlichen Abschiednahme.

Wir befinden uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und stehen auch bundesweit mit vielen Kollegen anderer Bestattungsunternehmen im Gespräch. Über den aktuellen Stand, der unsere Region betrifft, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall verhalten sollen, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen gerne weiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihr Michael Diehl-Roth und Team