Im ersten Moment

Tritt ein Todesfall ein, so sind wir für Sie da. An jedem Tag, rund um das Jahr, zu jeder Tages- und Nachtzeit – denn der Tod kennt keine Öffnungszeiten.

Was tun?

  • Ist der Tod zu Hause eingetreten, so verständigen Sie den Hausarzt oder den Notarzt. Nach einer gründlichen Untersuchung wird er die entsprechenden Sterbedokumente ausstellen.
  • Ist der Tod in einem Pflegeheim oder einem Krankenhaus eingetreten, so wird die Verständigung des Arztes durch das entsprechende Personal vorgenommen. 


Wir wissen, was als Nächstes zu tun ist. Alle folgenden Formalitäten und Planungen für Bestattung und Trauerfeier sowie deren Durchführung dürfen Sie gerne an uns übertragen. In enger Abstimmung mit Ihnen übernehmen wir die Erledigung.

Ein ausführliches Trauergespräch mit Ihnen klärt, wie der weitere Weg des Abschieds verlaufen soll. Dieses Gespräch kann in unseren Räumen, gerne aber auch bei Ihnen zu Hause erfolgen. Wir ermöglichen Ihnen, gerade auch bei häuslichen Sterbefällen, eine Aufbahrung zur Abschiednahme in vertrauter Umgebung.

Wir haben für Sie eine Übersicht der in einem Sterbefall zu erledigenden Dinge zusammengestellt.

Download: Zu Erledigendes bei einem Sterbefall (PDF)

Aktuelles
Wenn ein Mensch stirbt beginnt für die Hinterbliebenen der...
Weitere Anzeigen...