Anzeigenserie

Gehen wir Opa besuchen?

Warum Trauer eine Heimat braucht.

Wenn ein Mensch stirbt beginnt für die Hinterbliebenen der individuelle Prozess der Trauerarbeit. Dieser ist eng verknüpft mit einer "Ablösung" vom Verstorbenen. Wir müssen lernen mit dieser neuen Distanz zu leben, auch wenn es uns immer noch schwer fällt, diesen Menschen los zu lassen.

Auf einem Friedhof, in einer Grabstätte und ihrer Gestaltung, können wir diesen Menschen wiederfinden. An einem Grab haben wir die Möglichkeit einem lieben Verstorbenen zu begegnen, ihn zu besuchen, ihn wieder zu finden und den Kontakt mit ihm während dieses Ablöseprozesses zu halten. Aber auch von hier in unseren neuen Alltag ohne den geliebten Menschen zurück zu kehren und ihn dort zurück zu lassen.

Mit einem Grab erwerben wir diese Freiheit.

Heute gibt es viele Varianten von Grabstätten, so dass für nahezu jeden eine Möglichkeit da ist. Egal welche finanziellen Möglichkeiten Sie haben oder welche Ansprüche Sie an die Grabpflege und -gestaltung stellen.

Wir kennen die Möglichkeiten und finden mit Ihnen gemeinsam heraus, was zu Ihnen passt.

 

Zurück

Aktuelles
Wenn ein Mensch stirbt beginnt für die Hinterbliebenen der...
Weitere Anzeigen...